Beflammanlage

Da mittlerweile viele Kunststoffanbauteile im Automobilsektor aus polymeren Kunsstoffen, wie PP gefertigt werden, ist es notwendig, diese Bauteile, z.B. mittels einer Flamme entsprechend zu aktivieren, damit die Lackhaftung gewährleistet wird.

ASIS hat für diesen Anwendungsfall eine Beflammanlage entwickelt, die sowohl statisch, z.B. zum Entgraten bei Spritzgussmaschinen, oder robotergeführt, zum Aktivieren von Kunststoffteilen eingesetzt werden kann.

Unsere Beflammanlage:

Die Beflammanlage besteht aus einer Steuerungseinheit, die das Gas-Luft-Gemisch und den eigentlichen Brenner regelt.

Diese ist in zwei Teile untergliedert. Zum einen der mechanische Teil mit allen Leitungen, Ventilen, Druckwächtern und den Massendurchflussreglern. Zum anderen den elektrischen Teil mit der Steuerung, Visualisierung, dem Feuerungsautomaten und der gesamten elektrischen Verdrahtung.

IMG_3957_klein

Ihre Vorteile:

  • Präzise elektronische Regelung der Luft– und Gasmengen
  • Flexibler Gasanschlussdruck (50 bis 1000 mbar)
  • Flexible Brenner-Gestaltung nach Kundenwunsch
  • Verbesserte Lackhaftung auf der Kunststoffoberfläche
  • Reproduzierbarkeit des Applikationsergebnisses
  • Verbesserung der Produktqualität und -haltbarkeit
  • Prozessüberwachung im Sinne des Qualitätsmanagements
  • Profibus- oder Profinet-Schnittstelle
  • Integration in übergeordnete Systeme
  • Voll automatisiert
  • Bedienerfreundliche Oberfläche
  • Kundenspezifische Lösungen
  • Eigenes Inbetriebnahmepersonal
  • Komplettes System aus einer Hand

Nutzen Sie intelligente Anlagentechnik für mehr Wirtschaftlichkeit und  Flexibilität.

 

Produktflyer:

ASIS_Produktflyer (PDF)_Beflammanlage